geschaffen sowie neue, qualitativ hochwertige Konzepte und Komplettangebote zur Begeisterung der Gäste entwickelt werden. Das Peiner Land ist offensichtlich auf dem besten Weg, denn es verfügt nicht nur über eine Vielzahl an attraktiven Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen und Naherholungsgebieten, sondern mit Peine Marketing und wito gmbh auch über Einrichtungen, die das Image der einstigen Stahlstadt bereits enorm aufpoliert haben. Doch die Arbeit geht weiter, schließlich gilt es, zusätzliche Gäste von nah und fern in die Region zu locken und damit auch die Übernachtungszahlen steigen zu lassen. Es könnte gelingen, denn die ersten bedeutenden Schritte auf dem Weg zur „Urlaubsregion für Kurzreisende“ sind bereits getan. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihre Melanie Hoffmann Redakteurin
Gefährden Sie Ihre Reisepläne nicht. Ein Concierge Service Spezialist kümmert sich von Anfang bis Ende um Ihr komplettes Antragsverfahren und stellt mit seiner Fachkompetenz die schnellstmögliche Auftragsabwicklung sicher. Erleben Sie die Vorteile und Sicherheit des Concierge Service, der höchsten Stufe unserer maßgeschneiderten, kundenorientierten Serviceleistungen.
16.04.2012: Taiwan: Wer für die Einreise nach Taiwan ein Visum benötigt, müssen dafür künftig unter https://visawebapp.boca.gov.tw einen Online-Antrag ausfüllen. Wie das taiwanesische Außenministerium auf seiner Website informiert, muss der Antrag ausgedruckt und zusammen mit den übrigen Unterlagen beim zuständigen Konsulat eingereicht werden. Das neue Verfahren soll die Bearbeitung der Anträge erleichtern und somit die Visa-Erteilung beschleunigen. Reisende mit deutschem Pass benötigen für Besuchsaufenthalte bis 90 Tage kein Visum, soweit bei der Einreise ein bestätigtes Rück- oder Weiterflugticket plus Visum für das Zielland vorgelegt werden kann. Dies gilt jedoch nur für Einreisen über die internationalen Flughäfen Taiwan-Taoyuan International und Kaohsiung International, die Flughäfen Kinmen, Magong (Penghu) Taichung, Hualien, Taitung und Taipei Songshan Airport sowie die Seehäfen Keelung, Hualien, Taichung, Kinmen Shuitou Harbour, Mazu und Kaohsiung.
wito gmbh zieht nach Ende der Hanse-Passage zufrieden Bilanz „Bedeutende Impulse für die Wirtschaftsförderung erhalten und neue Partner auf europäischer Ebene gefunden.“ – So lauten aus wito-Sicht die wichtigsten Ergebnisse des EU-Projekts Hanse-Passage, das nach zwei Jahren mit der Abschlusskonferenz in Riga zu Ende gegangen ist. „Wir haben während des Projekts interessante und wertvolle Einblicke in die Angebote für Unternehmen in anderen europäischen Regionen erhalten“, sagt wito-Geschäftsführer Gunter Eckhardt, der gemeinsam mit der EU-Referentin und Projekt-Koordinatorin Melitta Arz nach Lettland gereist war. ■ Seit März 2005 hatte die wito gmbh im Rahmen des Projektes Hanse-Passage als Repräsentant Niedersachsens mit acht weiteren EU-Partnern zusammengearbeitet, um Strategien der Wirtschaftsförderung auszutauschen, die grenzüberschreitende Kooperation zwischen ihren Wirtschaftsräumen auszubauen deren Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Insgesamt acht Wirtschaftsförderungs-Einrichtungen aus England, Frankreich, Polen, Lettland, den Niederlanden und Deutschland betei-
A In den meisten Fällen wird die Genehmigung innerhalb von 12 Stunden nach der Beantragung eines Visums erteilt, aber gelegentlich können zusätzliche Unterlagen angefordert werden. Dies kann deutlich länger dauern. Wenn Ihre Bewerbung verspätet ist, klicken Sie bitte auf das Menü "Ergebnisse anzeigen", um Ihren Status zu überprüfen und mindestens 72 Stunden vor der Abreise nach Australien ein Visum zu beantragen.
Das wichtigste ist der Reisepass. Diesen sollte man bei der Einreise nach Ägypten stets griffbereit haben. Im Pass sollte noch mindestens eine leere Seite für Stempel und Einreisemarken vorhanden sein. Für Kinder genügt ein Kinderausweis. Außerdem braucht man zusätzlich die ausgefüllte Einreiseerklärung – auch Einreisekarte genannt (A.R.E.) – Infos dazu siehe unten.
Bunte Unterhaltung noch bis zum Jahresende ■ Die Klänge des Peiner Freischießens als jährlichem Veranstaltungshöhepunkt sind seit einigen Tagen verklungen. Doch wer nun glaubt, die Fuhsestadt zieht sich bis 2008 in den Dämmerschlaf zurück, hat sich getäuscht. Munter geht es bis zum Jahresende weiter, denn die PeineMarketing hat sich wieder eine Menge einfallen lassen, um den Einwohnern und auch auswärtigen Besuchern ein buntes Unterhaltungsprogramm zu liefern. So steht schon in wenigen Tagen, nämlich am Sonntag,
Auf den offiziellen Seiten von ‚gov.au‘ klickt man sich leicht im Kreise und kommt nicht an: Für die Verwaltung eines geerbten Betriebes in West Australien bräuchte ich vermutlich das Visum 888, muß dazu aber bereits das Visum 188 besitzen. Das tue ich aber nicht. Beantragen scheint man es auch nicht zu können, weil momentan keine Visa dieser Klasse verfügbar sein sollen – wie zu lesen ist. Hmm… Etwas unklar was da zu tun ist, schließlich werden die Australier doch nicht erwarten, daß man sich in Erwartung einer vom Himmel fallenden Erbschaft „vorsorglich rechtzeitig“ ein passendes Visum besorgt ;-)
Das U.S.-Ministerium für Heimatschutz (Department of Homeland Security - DHS) schafft nach den „implementierenden Empfehlungen des 9/11 Commission Act 2007“ („9/11 Act“) zur Novellierung von Paragraph 217 des U.S.-Einwanderungs-und Staatsgangehörigkeitsgesetz (Immigration and Nationality Act (INA)) mit der Implementierung des elektronischen Reisegenehmigungssystems eine neue Sicherheitsstufe, welches visumsfreies Reisen in die Vereinigten Staaten ermöglicht. Die Sicherheit wird mit der elektronischen Einreisegenehmigung (ESTA) erhöht, da das U.S.-Ministerium für Heimatschutz (Department of Homeland Security - DHS) im Vornherein bestimmen kann ob der Reisende nach dem Visa Waiver Program berechtigt ist in die Vereinigten Staaten einzureisen. Zudem kann vor der Reise festgestellt werden, ob dies ein Strafverfolgungs- oder Sicherheitsrisiko bedeutet.
26.01.2012: England: In Großbritannien gelten seit Anfang des Jahres neue Bestimmungen für die Einfuhr von Haustieren. Davon sind auch Urlauber betroffen, die den Hund oder die Katze mit auf die Insel nehmen wollen. Reisebüros können ihre Kunden anhand eines deutschsprachigen Merkblatts informieren, das auf der Website der britischen Botschaft heruntergeladen werden kann. Dort werden alle Schritte, die zur Vorbereitung nötig sind, detailliert erklärt. Insgesamt wurden die Vorschriften gelockert. Zum Beispiel sind keine Blutuntersuchungen und Zeckenbehandlungen der Tiere mehr nötig. Bei der Reiseplanung sollten die Kunden sorgfältig vorgehen. Denn ob Bahn, Schiff oder Flugzeug, nicht alle Unternehmen und Routen sind für die Einfuhr von Haustieren zugelassen. Infos dazu gibt es auf der Homepage des britischen Umweltministeriums. 

naus zu gestalten.“ Denn der Bedarf nach organisierten Kurzausflügen, bei denen der Gast alle Leistungen aus einer Hand erhält und sich selbst um nichts mehr kümmern muss, sei in jedem Fall vorhanden. So sollen bei den Kurzreisen Stadtführungen genauso auf dem Programm stehen wie Besichtigungen der Härke-Brauerei oder der RauschSchokoladenfabrik sowie Tagesausflüge in den Harz, in die Schloss-Arkaden nach Braunschweig oder in die königlichen Gärten in Hannover. Schließlich sei es Ziel, attraktive Gegebenheiten zu nutzen, Neues zu gestalten und intensiver zu vermarkten, um Peine inmitten der „Metropolen“ zum begehrten Standort
×